Alice im Zombieland

Alice im Zombieland

Verlag: Mira Taschenbuch im Cora Verlag; 1. Auflage (Dezember 2013)

ISBN-10: 3862789861

ISBN-13: 978-3862789863

empfohlenes Alter: 12 - 15 Jahre




Jetzt kaufen!!!




Klappentext:
An ihrem 16. Geburtstag sieht Alice "Ali" Bell eine Wolke, die die Form eines weißen Kaninchens hat. Kurz darauf passiert, was Alice nie für möglich gehalten hätte: Ihre Eltern, ihre Schwester und sie werden von Zombies angegriffen. Nur Ali überlebt. Sie zieht zu ihren Großeltern nach Birmingham und fängt an einer neuen Schule an. Um ihre Familie zu rächen, will Ali lernen, Untote zu besiegen. Um zu überleben, muss sie dem undurchsichtigsten Typ an der Asher High vertrauen: Cole Holland weiß, wie man Zombies jagt. Aber er hat selbst Geheimnisse; und es scheint, dass die größten Gefahren dort lauern, wo Ali sie am wenigsten vermutet.



Meine Meinung zu dem Buch:
Das Buch "Alice im Zombieland" wurde von der Autorin Gena Showalter geschrieben und beim Mira Taschenbuch Verlag heraus gebracht. Ich habe mich für das Buch entschieden, da mir die Inhaltsangabe sehr gefallen hat und ich einfach mehr darüber erfahren wollte.
Mich hat das Buch direkt in seinen Bann gezogen. Es ist flüssig, sehr spannend und auch mitreißend geschrieben. Es hat mich von der ersten Seite an gefesselt.

Zum Cover:
Das Cover hat mich sehr beeindruckt. Es ist nichts aussagend, aber dennoch magisch anziehend. Es ist eher schlicht gehalten, was ich persönlich schöner finde, als das grelle bunt manch anderer Bücher. Es hat einen hauch von gruftig, aber dennoch verrät es nichts über das Buch.

Die Charaktere:
Die Charaktere sind sehr schön beschrieben. Mit Alice habe ich sehr gelitten. Man erfährt sehr viel über die verschiedenen Charaktere und es bleiben fast keine Fragen offen. Ich hätte mir gewünscht, dass Cole ein wenig mehr beschrieben wird. Das war aber genauso zurück haltend, wie er selber auch zu sein scheint. Daher war das schon ok.

Zum Inhalt des Buches:
Alice scheint ein ganz normales 16-jähriges Mädchen zu sein. Sie hält ihren Vater für verrückt, weil er Dinge sehen kann, die ein normaler Mensch, die sie, nicht sehen kann. An ihrem 16. Geburtstag bittet sie ihre Eltern um einen sehr großen Gefallen. Sie möchte ihrer Schwester Emma auf einer Aufführung zu sehen. Sie weiß, dass sie eine menge Überredungskunst an den Tag legen muss, da ihr Vater bei Einbruch der Dunkelheit nicht mehr nach draussen geht und dies auch seiner Familie verbietet. Seine Familie hält ihn deswegen für verrückt. An diesem Tag lässt er sich überreden und geht ziemlich angespannt an die Sache heran. Doch dann passiert das Unglück. Die gesamte Familie, ausser Alice werden von Zombies gefressen. Alice traute ihren Augen nicht und wusste nicht, wie ihr geschieht. Sie redete sich selber ein, es seien wilde Hunde gewesen, bis sie an ihrer neuen Schule Cole Holland kennenlernt und eine menge merkwürdiger Dinge erlebt.


Vielen Dank an Blogg dein Buch, dass ich dieses super schöne Buch lesen durfte.


Zum Rechtlichen: Dieses Bild ist Eigentum des Schriftstellers bzw. des Verlages und dient nur zur Veranschaulichung

Kuss der Wölfin - Die Ankunft

Kuss der Wölfin - Die Ankunft (Teil 1)

Format: Kindle Edition (Print Ausgabe: 262 Seiten)

Verlag: CreateSpace Independent Publishing Platform (27. Mai 2013)

ASIN: B00D1Z98ZE




Jetzt kaufen!!!





Klappentext:
<<Du hast den Kuss empfangen und bist eine von uns>>

Mein Name ist Anna Stubbe.
Ich bin 422 Jahre alt und eine Gestaltwandlerin.
Werwolf, würdest du vielleicht denken, wenn du meine wahre Natur wüsstest, aber Werwölfe sind anders, und ich hoffe für Dich, dass Du nie einen treffen wirst.

Ich will Dir meine Geschichte erzählen, vom Sommer 2012 an, als ich Samuel kennenlernte.
Und auch aus den Jahren zuvor will ich Dir erzählen, damit du begreifst:

Ich bin kein Monster!



Meine Meinung zu dem Buch:
Das Buch "Kuss der Wölfin - Die Ankunft" wurde von der Autorin Katja Piel geschrieben. Sie hat es bei Amazon veröffentlicht. Ich wurde durch Katja wieder mal in eine wunderbare und faszinierende Welt der Gestaltwandler und Werwölfe entführt und hatte echt Probleme, meinen Reader aus der Hand zu legen. Die Spannung wird kontinuierlich aufgebaut und man ist wie in der Geschichte gefangen. Wie auch schon in ihrer "The Hunter"- Reihe möchte man einfach nur weiter lesen. Der Schreibstil hat sich nicht verändert, was ich sehr schön finde.

Das Cover:
Das Cover finde ich farblich sehr schön und auch die Details lassen wieder mal ein tolles Buch erwarten. Es ist nicht zu bunt und dennoch ziemlich aussagekräftig. Ich habe es gesehen und wusste, dass ich das Buch einfach lesen muss.

Die Charaktere:
Die Charaktere sind sehr gut einzeln ausgearbeitet. Am Anfang hatte ich doch ein kleines Problem mit der Zuordnung, was sich aber schnell gegeben hat.

Zum Inhalt des Buches:
Anna Stubbe ist 422 Jahre alt und wurde als Gestaltwandlerin geboren. Dies ist sehr selten. Warum? Das findet ihr im Laufe der Geschichte schon selber heraus. *schmunzel* Leider verstirbt diese bei der Geburt und Anna wächst bei der Ziehmutter auf, wo ihre Mutter gewohnt hat. Anna lernt die Gesetze der Gestaltwandler und den Tag ihrer ersten Verwandlung hat sie sich doch ein wenig anders vorgestellt. Mitten in der Zeremonie kommt ihr "Erzeuger" und will sie mitnehmen, doch ihre Ziehmutter kann dies verhindern und schickt sie fort. Ob sie sich je wiedersehen werden und was wir nun aus Anna, die nicht wirklich viel über das Leben der Menschen kennengelernt hat?


Zum Rechtlichen: Dieses Bild ist Eigentum des Schriftstellers bzw. des Verlages und dient nur zur Veranschaulichung